Der Tennisabteilung steht eine ungewisse Freiluftsaison bevor

Ab Montag, 18. Mai, kann auf zwei Plätzen am Schildau-Sportpark gespielt werden
Die Feuerprobe hat unsere Vier-Platz-Tennisanlage am Schildau-Sportpark zwar noch nicht bestanden. Das ursprünglich geplante Anspielen mußte aufgrund der Corona-Pandemie diesmal abgesagt werden. Mit Volldampf wird momentan noch durch Platzwart Klaus Roth und einer Ein-Euro-Jobber-Kraft sowie einigen Abteilungsmitgliedern die Vier-Platz-Tennisanlage am Schildau-Sportpark aus dem "Winterschlaf" erweckt, um sie wieder für den Spielbetrieb auf Vordermann zu bringen. Einige Arbeiten müssen zwar noch durch einige Arbeitseinsätze in der kommenden Woche erledigt werden. Der Abteilungsvorstand hat sich aber dazu entschlossen, ab kommenden Montag, 18. Mai, bereits zwei Plätze zum Spielen freizugeben. Allerdings müssen hierzu die Verhaltensregeln und das Hygienekonzept des Tennisverband Niedersachsen-Bremen e.V. strikt eingehalten werden. Dazu gehört unter anderem Einhaltung der Abstandsregel. Ferner dürfen Umkleiden sowie Duschen nicht genutzt werden, Desinfizieren der Toiletten, Eintragung in eine Anwesenheitsliste mit div. Angaben usw. Diese strengen Auflagen sind an der Eingangstür der Tennisanlage bzw. Informationstafel an der Tennishütte als Hinweise bzw. Maßnahmenkatalog über die einzelnen Vorschriften für alle Aktiven ausgehängt.

Für die diesjährige Freiluftsaison hat der Abteilungsvorstand zwei Mannschaften gemeldet. Die Damen 50 spielen in der Bezirksklasse. Der Saisonauftakt für dieses Team ist geplant mit einem Heimspiel am 21. Juni gegen Uslarer TC II. Bereits eine Woche vorher soll der offizielle Punktspielstart des Tennisverband Niedersachsen-Bremen starten. Eine endgültige Entscheidung hierzu ob und wie Punktspiele stattfinden, wird erst allerdings Ende dieses Monats durch den TNB getroffen.

Eine weitere Mannschaft ist im Doppel-Wettbewerb Herren 65 der TNB-Regionen Harz-Heide und Südniedersachsen gemeldet. Hier haben neben dem MTV noch folgende vier Teams gemeldet: TV Salzgitter-Gebhardshagen, TSC Göttingen, TC Dettum sowie der langjährige Staffelsieger TC Seesen. Die Ausschreibung sieht vor, das die Sportkameraden um Kapitän Rolf Perbandt dreimal reisen müssen und den Neuling TC Dettum sowie die Alterkameraden des TC von der Kurparkstraße am Schildau-Sportpark zu Gast haben. Aufgrund der derzeitigen etwas unübersichtlichen Lage wurde bislang mit keiner Mannschaft ein Spieltermin vereinbart. 

Trainingsbetrieb unter Corona-Bedingungen:

Montag: "Vorruhe-/Ruheständler" sowie Spieler Herren 65, ab 9 Uhr.

Mittwoch: Damen 50 ab 17.00 Uhr.

Donnerstag: "Jedermänner/-frauen" sowie Gäste (17 Uhr bis Dunkelheit).

Freitag: Spieler Herren 65, ab 9 Uhr.

Zuschauer sind nicht erlaubt!


Drucken